Personaler aufgepasst: MB-Monitor 2022 mit erschreckenden Ergebnissen

Die Ergebnisse der aktuellen Mitgliederbefragung des Marburger Bund sollten Geschäftsführer und Personaler von medizinischen Einrichtungen gleichermaßen wachrütteln. Denn nicht nur beim Personalmanagement gibt es in vielen Einrichtungen eine Schieflage, die schnellstmöglich behoben werden sollte, möchte man den Personalmangel in der Branche nicht noch weiter unnötig verschärfen.

Ein Kommentar von Jan Adam, Geschäftsführer von EMC Adam

Die teils düsteren Ergebnisse des MB-Monitor 2022 decken sich mit unseren Erfahrungen der vergangenen Monate. Wir sprechen täglich mit Ärztinnen und Ärzten aus dem gesamten Bundesgebiet, die wir kostenlos bei der Jobsuche unterstützen. Ein häufiger Grund für den Wunsch nach einem Stellenwechsel ist die Unzufriedenheit mit der Personalausstattung beim aktuellen Arbeitgeber. Denn der akute Personalmangel oder gar gezielter Stellenabbau lassen die Arbeitszeiten der Mitarbeiter unabhängig vom Corona-Geschehen weiter explodieren. Von einer adäquaten Work-Life-Balance träumen daher viele, die den Arztberuf aktuell ausüben – egal ob in Krankenhäusern oder Praxen.

Was wir bei EMC Adam an den Umfrageergebnissen der Mitgliederbefragung des Marburger Bund zudem erschreckend finden ist, dass 32 Prozent angeben bis zu vier Stunden täglich in administrative Aufgaben investieren zu müssen. Das ist wertvolle Zeit, die bei der Patientenversorgung fehlt und führt zudem zu Frust bei Ärzten aller Karrierestufen. Der immer noch zu geringe Digitalisierungsgrad in vielen medizinischen Einrichtungen ist hier nur ein Aspekt. Daher können wir uns auch der Aussage von Dr. Susanne Johna, Vorsitzende beim Marburger Bund, anschließen. Sie fordert, dass „Entbürokratisierung endlich eine Priorität der Gesundheitspolitik“ werden muss.

In Summe ist es daher nicht verwunderlich, dass 25 Prozent der Befragten sogar über einen Berufswechsel nachdenken. Diese Zahlen sollten sehr ernstgenommen werden und bedürfen konkreter Maßnahmen seitens der Arbeitgeber, um dieser Tendenz entgegenzuwirken. Denn nicht auszudenken, wie sich der Arbeitsmarkt in der Gesundheitsbranche entwickeln könnte, wenn das Berufsfeld weiter an Attraktivität einbüßt.

© Adobe Stock / ipoba

Zurück

Wunsch-Kandidaten, zum Greifen nah

Wählen Sie im Formular, welche Positionen Sie besetzen möchten und vereinbaren Sie Ihren kostenlosen, unverbindlichen Rückruf.

Kontaktdaten

Ihre Kontaktdaten

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!

Offene Stelle/n

Ihr Stellenprofil

Ihr Wunschtermin für einen Rückruf

Ihr Wunschtermin für einen Rückruf
Freie Zeitpunkte
Bitte addieren Sie 7 und 8.